Im Rahmen des Begabtenförderungsprogramms ermutigten viele Fremdsprachenlehrer am Anfang des Schuljahres ihre Schülerinnen und Schüler dazu, am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teilzunehmen. Erfreulicherweise meldeten sich vier Gruppen aus den Jahrgangsstufen 6 und 8 für den Team-Wettbewerb Englisch bzw. Französisch an und begannen ihre Aufgabe zu planen, nämlich ein

Video oder eine anders gestaltete szenische Darstellung zu einem beliebigen Thema, vorzubereiten.
Als einzige Teilnehmerin für den SOLO-Wettbewerb ging Lea Urban, 9c, im Fach Englisch ins Rennen. Sie hatte nicht nur allein ein Video zu erstellen, sie musste sich auch einem ganzen Klausurtag mit Prüfungen in Textverständnis, Hörverstehen, Grammatik, Landeskunde und Textproduktion unterziehen. Das übergeordnete landeskundliche Thema hieß „Südafrika.“ Der Anspruch der Prüfungen übersteigt die schulischen Anforderungen, und deshalb ist es mehr als erfreulich, dass Lea eine anerkennenswerte Leistung gelungen ist. 
Bemerkenswert ist außerdem, dass alle Gruppen ihr Projekt erfolgreich zum Abschluss gebracht haben und jeder Beitrag beim Wettbewerbsbüro eingereicht werden konnte.
Jedes einzelne Video verdient große Anerkennung, weil viel Ausdauer und Kreativität, Teamarbeit und sprachliches Geschick und nicht zuletzt technisches Können nötig waren, um diese Herausforderung zu meistern. Hervorgehoben werden muss aber das jüngste Team aus der Klasse 6b mit Emilia Bayerlander, Lena Bernhard, Ida Gersbach und Franziska Lohoff. Ihr Beitrag, eine Geschichte über eine Wette, Umweltschutz, Freundschaft und Ehrlichkeit, hat der Jury aufgrund ihrer Idee und der herausragenden (aus-)sprachlichen Leistung besonders gut gefallen, sodass sie nur ganz knapp einen Landespreis verpasst haben. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung. Hoffentlich ist das Motivation genug, im nächsten Schuljahr wieder anzutreten. 
Die weiteren Teams setzten sich zusammen aus: 
Emilia Ellermeier, Emilia Folgmann, Guilia Hoppmann und Victoria Stümpflein (alle 8d);
Thema: „Christmas Traditions“ 
Stella Gutschleg, Charlotte Lampart, Hanna Moser und Johanna Schulze (alle 8c)
Thema: “L’influence sociale”
Emily Geißler, Nastassia Hoffmann, (beide 8d) Snata Hölzle, Matteo Reiff, Jan Sumella (alle 8c); Thema: “Lake Ammer” 
Die Teams der 8. Klassen wurden von Frau Klemm betreut, die Sechstklässler von Frau Lehmann.
Andrea Spindler